BR-Chefredakteur: Liebes Interview mit Markus Söder

Nach einem „BR Extra“ geht es für BR-Chefredakteur Christian Nitsche und CSU-Chef Markus Söder mit dem Herzblatt-Hubschrauber nach Berlin ins Bundeskanzleramt.

Quelle: „BR Extra“ 10.2.2020
Schnitt: Boris Rosenkranz

8 Kommentare

  1. Wer sich über dieses Interview wundert hat noch nie „Anne Will und die Bundeskanzlerin“ gesehen. Oder den Regierenden Bürgermeister Müller beim Interview im RBB. Immer sehr wohlwollend, unkritisch, undifferenziert. Falls ich in der Aufzählung jemanden ausgelassen habe tut es mir leid.
    Kritischer Journalismus geht anders, nicht nur in ARD und ZDF.

  2. Übermedien will uns hier mit einem einminütigen Video – welches noch dazu zusammengeschnittene Wiederholungen beinhaltet – beweisen, dass der BR-Chefredakteur ein „Liebes Interview“ mit Markus Söder geführt hat. Es soll der Eindruck erweckt werden, dass der BR und sein Chefredakteur CSU-Anhänger und Fans von Markus Söder sind.

    Den Übermedien-Beitrag kann man unter Anti-CSU und Anti-BR-Propaganda ablegen.

  3. Ähm, mir ist nicht ganz klar, was dieses Video sagen soll. Aufgepappte Emojis sollen den Eindruck erwecken, der BR-Chefredakteur und der bayerische Ministerpräsident planten ein romantisches Date außerhalb des Fernsehstudios. War grad sonst nix anderes zu tun bei den „Übermedien“-Leuten? Das hier ist ein ganz schwacher Beitrag im ansonsten guten Portfolio. Man hätte sich diese Videobearbeitung einfach sparen sollen.

  4. Absolut zutreffende Zuspitzung. Wer das Interview mit Kanzler Kurz davor gesehen hat versinkt vor Fremdscham im Boden.
    Anstatt von Österreich lernen zu wollen, wird Kurz unnötig hart angegangen. Söder kann dann in Ruhe Eigenwerbung verbreiten. Peinlich!!!

Einen Kommentar schreiben

Mit dem Absenden stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben gemäß unseren Datenschutzhinweisen gespeichert werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.