Diskussion ohne Distanz

„Auch wir wollen und müssen alles tun, damit sich das Corona-Virus langsamer ausbreitet“, sagt Anne Will in ihrer Talkshow am Sonntagabend, die ohne Studiopublikum stattfindet. Titel der Sendung: „Corona-Krise – wie drastisch müssen die Maßnahmen werden?“ Die Medizinerin Claudia Spies, die zu Gast ist, hat da eine Empfehlung zur richtigen Corona-Prävention – nur wird die bei „Anne Will“ nicht eingehalten. Die ORF2-Sendung „Im Zentrum“ zeigt fast zeitgleich, wie es geht.

Nachtrag, 22:20 Uhr. Anne Will hat inzwischen auf Twitter reagiert:

Quellen: „Anne Will“ (Das Erste) und „Im Zentrum“ (ORF 2), 15.3.2020
Schnitt: Boris Rosenkranz

6 Kommentare

  1. ob sie das auch vor der Sendung gesagt hatte oder als Pointe für sich behalten hat?

    Aber schön, dass man auch mal zeigt (unfreiwillig) wie es nicht sein soll

  2. Irgendwie müssen die den Cartoon von Hauck und Bauer gesehen haben und dachten sich: da setzen wir noch einen drauf!

    Manchmal sei es schwieriger, keine Satire zu schreiben, schrieb Juvenal.

  3. Das Polit-Talkshow-Format, wie es gerade fast überall praktiziert wird, gehört eigentlich verboten, und zwar nicht nur wegen Covid-19.

  4. Im Moment sind irgendwie alle Schizophren. Mein Kind kann nicht in die Kita oder in die Schule aber heute waren fast 50 Kinder mit ihren Eltern im Kaufmarkt und standen mit alten Leuten in langen Schlangen an der Kasse. Die Kassiererin bediente hunderte von Leuten im Abstand von nicht mal einem Meter, das Geld wurde von Hand zu Hand gegeben. Polizisten ohne jegliche Schutzkleidung gingen Samstag in Kneipen und Bars um die Schließung einzufordern. An den Grenzen haben die Beamten nicht mal einen Mundschutz. Im Restaurant müssen die Tische mindestens 1,5m Abstand haben, wieviel Personen an einem Tisch sitzen ist egal. Ich soll von meinem Enkeln Abstand halten, heute im Kaufmarkt kamen mir einige Kinder näher als 1m. Als ich wegen Hustens nach einem Corona Test fragte, kam die Antwort, dass ohne Fieber oder andere Symptome keine Test erfolgt. Ich denke 80 Prozent der Infizierten sind symptomfrei oder haben nur leichte Symptome, woher soll ich wissen, ob ich Corona habe, wenn niemand testet?
    In Berlin sind zur Zeit von 3,8 Millionen Menschen, 332 als infektiös bekannt, also 0,009 Prozent, 20 (6 Prozent der infizierten) davon haben eine Krankenhausbehandlung, 4 davon (1,2 Prozent der infizierten) sind in Intensivmedizinischer Behandlung. Das sind Zahlen, die mich nicht panisch machen, da gab es ganz andere Zahlen bei Influenza Wellen, aber wenn ich die leeren Regale sehe, die geschlossenen Läden, von denen sicher einige pleite gehen und Angestellte entlassen müssen, die alten Leute in den Pflegeeinrichtungen, die zum Teil nicht mehr lange zu leben haben und gerne noch einmal ihre Enkel sehen möchten, dann bekomme ich Panik!

  5. @4 Weil immer die üblichen Verdächtigen eingeladen werden, die über Themen diskutieren, die sie gar nicht betreffen und/oder sie nichts verstehen

Einen Kommentar schreiben

Mit dem Absenden stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben gemäß unseren Datenschutzhinweisen gespeichert werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.