„Die ‚Lindenstraße‘ wird … WAS?!“

Die ARD hat bekanntgegeben, im März 2020 die „Lindenstraße“ nach 35 Jahren einzustellen. Für uns ein Anlass, die glorreichsten Momente dieser Serie zu würdigen: die Sekunden vor dem Abspann. Hier kommen am Ende jeder Folge große Schauspielkunst, präzise Regiearbeit, verwegene Kamerazooms und die unverwechselbaren Streicher zusammen, um perfekte Cliffhanger zu bilden.

7 Kommentare

  1. Schöner Beitrag: Ich kenne die „Lindenstraße“ nur vom Hörensagen, aber jetzt interessiert mich doch, was aus der Dame mit der Schnittverletzung geworden ist …

  2. Was in diesen Cliffhangern auffällt: Wie sie erzeugt werden. Meistens schaut, oder starrt oder glotzt die von jähem und schicksalhaftem Geschehen getroffene Person ungläubig in die Kamera, über ihrem Kopf sehen wir geradezu die Sprechblase:
    „Ne, oder?!“
    aufpoppen.
    Da die Lindenstraße ja den Anspruch hochhält, Menschen wie dich und mich zum zentralen Inhalt zu haben, so sagt uns das etwas über die Sicht der Serie auf den Normalo:
    Wenns ernst wird, so kann der nur noch hochemotional aus der Wäsche herausschauen, und eventuell ein paar Worte stammeln, längere Monologe zur Lage sind nicht vorgesehen in diesem Bild. Der Normalo traut, in der Geissendörferschen Sicht, seiner Mimik mehr als seinen Worten oder Gedanken. Was die Cliffhanger aber in der Tat dramatischer werden läßt. Denn erinnert man sich an die diarrhöischen Glückskekssuaden zb der Mutter Beimer im Verlauf der Handlung v o r dem jeweiligen Cliffhanger, so wären die im Moment des fatalen Ernstes natürlich eine Antiklimax.

    @LucianoCali, Übonennt

  3. Endet wirklich jede Folge mit dem dramatischen Streichereinsatz? Per Drehbuch müsste also jede Folge mit einem Drama enden um die Streicher zu bedienen. Und was heisst, dass dann in Bezug auf die Seifenoper als Metapher des Lebens? Endet irgendwo auf der Welt der Tag eines Mensches immer genauso so? Hm. Hier liegt denke ich Potenzial in einem Sequel der Franchise.

Einen Kommentar schreiben

Mit dem Absenden stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben gemäß unseren Datenschutzhinweisen gespeichert werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.