Medien besser kritisieren.

5 Kommentare

  1. Nach all dem Hype um Übermedien bin ich doch etwas entäuscht. Nix Neues, gibt es schon, nur ein weiterer Versuch mit Blogen Geld zu verdienen. Themen nach Mainstream, Journalistische Belehrungen für den nicht gebildete (weil nicht Journalist) Normalo. Warum für die Verbreitung von politische Meinungen bezahlen, wenn es umsonst neutrale Quellen gibt? Linke Propaganda muss nicht zwingen besser sein als der rechte Mist, nur weil man dafür bezahlen muss. Ich vermisse die Gesunde Mitte im Journalismus, ehrliche, neutrale Berichterstattung. Nicht diesen kommerzielle Meinungsmache wie heute. Ist wie bei BILD. Politische Erziehung durch gelenkte Journalisten.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.