+++ Gutes Live +++

Es gibt viel zu kritisieren. Es gibt aber auch viele gute, bemerkenswerte, vorbildliche Texte, Sendungen, Videos. Die uns begeistern, amüsieren, klüger machen. Die empfehlen wir fortlaufend hier.

Vorschläge an: gutes@uebermedien.de

Jürgen Kühner Jürgen Kühner 21.03.1722:10

Martin Schulz und Kim Jong-Un. Beide 100 Prozent Männer, beide kommen aus Würselen. (Nordkorea ist ja bekanntlich das Würselen Asiens). Passend, dass der MDR seit gestern eine Wiederholung der sehenswerten Dokumentation „Inside Nordkorea“ zeigt, die eine nordkoreanische Familie ein Jahr lang begleitet. Natürlich unter Aufsicht. Dennoch bietet sie einen tiefen Blick in ein fast komplett abgeschottetes Land. Die Ideologie, die Indoktrinierung, das Fehlen von teils essentiellen Gegenständen wie Heizungen in Schulen wird auch ohne Subtext sichtbar.

Jürgen Kühner Jürgen Kühner 20.03.1712:14

Hitler lebt! Und Haider auch! Und wenn nicht, dann sind sie zumindest als Reptiloiden reinkarniert. Sie würden das auch wissen, würden sie nicht durch Chemtrails manipuliert werden. Günter Kaindlstorfer hat für die ORF-Reihe „Hörbilder“ untersucht, woher Verschwörungstheorien kommen und warum sie einen so massiven Zulauf erfahren. Eine kurzweilige, spannende und erkenntnisreiche Reportage.

Jürgen Kühner Jürgen Kühner 18.03.170:02

Wenn Sie nachts durch die Straßen der Stadt laufen, fragen Sie sich dann auch, wer hinter den erleuchteten Fenstern wohnt, was die Menschen dort „treiben“. Oder die Nachbarin vom Haus gegenüber die sich ab und zu blicken lässt? Wollen Sie auch ein Fragment des Lebens mitbekommen?
Björn Stephan hat sich auf die Suche nach seiner ehemaligen Nachbarin gemacht, die eines Tages nicht mehr am Fenster stand und las oder tanzte.
Ein sensibler Nachruf, ein Psychogramm, eine Hommage auf die Unbekannten, die nicht medial im Mittelpunkt stehen.

Jürgen Kühner Jürgen Kühner 16.03.170:28

Länder in denen Menschenrechte so dermaßen missachtet werden wie in Saudi-Arabien sind ja schnell mit Boykotten belegt. Es sei denn sie haben Öl.
Das Land schottet sich noch strenger ab als Nordkorea. Freie Rede, freie Presse, Frauenrechte, faire Justiz sind nicht existent. Ein WDR-Team wagte dennoch die Einreise, natürlich undercover und brachte versteckte Aufnahmen mit.
Viel interessanter sind aber die Erzählungen von Menschen die dort leben oder geflüchtet sind, wie die Familie des Bloggers Raif Badawi.

 
Medien besser kritisieren.