Kein Erbarmen: 70 Jahre Hessen im hr Fernsehen

Das Bundesland Hessen ist 70 Jahre jung geworden! Und das HR Fernsehen hat live von der großen Party in Wiesbaden berichtet. Sehen Sie hier, wie aufregend das war – und was Ministerpräsident Volker Bouffier so berührt.

Quellen:

„70 Jahre Hessen – die Jubiläumsparty“ (HR) 30.11.2016
„hessenschau“ (HR) 30.11.2016
„maintower extra“ (HR) 30.11.2016

 
Medien besser kritisieren.

6 Kommentare

  1. Und obwohl man von der Torte an sich nichts erkennen kann, steht die Kamera natürlich nur rein zufällig in der Ecke mit Onkel Otto.

  2. jupp, der Dr Reitze hat den hr so schön richtig kaputt gemacht.
    Ich glaube, nur die im hr Kassel konnten sich irgendwie erfolgreich wehren, von denen kommt öfter mal was Gutes (Woolrich-Bericht, Amazon-Leiharbeiter).

    Aber hr Wiesbaden und Frankfurt ist reines Unterhaltungsprogramm für Leute, die zu viel Apfelwein genossen haben

    Ich schaue gerade auf das Funkhaus am Dornbusch

  3. Als Wiesbadener würde ich mir auch ein besseres HR wünschen. Aber lebenswert ist es. Und wenn man mal raus will ist Mainz nicht weit. :)

    „Heinz Schenk ist unser David Bovie“ hat mi den Tag versüßt. Space Oddity with Äppelwoi…

  4. HR kann nichts mehr. Außer Tatort.
    Den Rest des ehemaligen „Rotfunks“ hat man bewußt kaputtgemacht und unter Roland Koch zum grenzdebilen Sender mit den 70 beliebtesten Schunkelsendungen und Hessens 20 schönsten Parkuhren transformiert. Die können kein Sport, die können keine Unterhaltung, die können schon gar nicht investigativ. Ein einziges Ärgernis.

  5. Immerhin hat der hr über Jahrzehnte die Augsburger Puppenkiste für das Fernsehen produziert und damit Generationen von Kindern (und Erwachsenenen) viele schöne Stunden bereitet! Das sollte man hoch anrechnen und bei allen Peinlichkeiten der Gegenwart nicht vergessen!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.